Zap Slider

Ein "Weihnachtsgeschenk" für's Tierheim

Am 23.12. stellte uns ein „Tierfreund“ 2 Kisten vor das Tierheim. Statt auf schöne Geschenke schauten wir beim Öffnen jedoch in die Knopfaugen von 30 Farbratten, die uns verstört entgegen blickten. Eigentlich hätten wir vorgewarnt sein müssen, denn das war leider nicht das erste Mal!


Natürlich haben wir uns auch dieser Ratten angenommen und mussten zu unserem Entsetzen feststellen, dass viele der Weibchen trächtig waren. Nun beherbergt unser Tierheim alleine aus dieser Gruppe zwischen 70 und 80 Ratten, darunter ca. 40 Babyratten, so dass unsere Kapazitäten völlig erschöpft sind. Befreundete Tierschutzvereine haben uns netterweise schon einige Tiere abgenommen, an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Euch!
Inzwischen können sie langsam ins richtige Leben entlassen werden und wir suchen  Tierfreunde, die bereit sind, diesen niedlichen Tieren, die 2-3 Jahre alt werden können, ein artgerechtes Zuhause zu schenken.
Ratten sind äußerst soziale Wesen. Eine Gruppengröße von 3-6 Tieren ist optimal, es müssen aber mindestens zwei Tiere zusammen gehalten werden. Und ist es nicht viel schöner, den Tieren beim Spielen und innerartlichem Kommunizieren mit ihren Artgenossen zuzuschauen, als eine traurige Ratte alleine zu halten?
Einen sehr informativen Flyer des Dt. Tierschutzbundes zu Ratten findet Ihr hier:
 http://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Broschueren/Die_Haltung_von_Ratten.pdf
 
Wir haben Euch hier mal ein paar Bilder zusammen gestellt, die Euch unsere Ratten zeigen, die jetzt schon zur Vermittlung stehen. Und sagt ehrlich: wer hat nach Ansicht dieser niedlichen Tierchen immernoch eine Abscheu vor Ratten?

 

Bitte sagt allen Rattenfreunden und denen, die es werden wollen, Bescheid! Wir brauchen dringend liebe Menschen für Figaro, Gaston, Helene, Lillyfee und ihre Freunde!