Zap Slider

Pate im Tierheim

 

Unsere Paten kommen tagtäglich, um unseren Tieren den tristen Tierheimalltag ein wenig zu verschönern.

Es gibt sehr viele tierliebe Menschen, die aus verschiedensten Gründen kein eigenes Tier adoptieren können. Auf Kontakt zu Hunden und Katzen muss man deshalb nicht verzichten – als Pate kann man unseren Tieren den tristen Tierheimalltag ein wenig verschönern und schenkt unseren Tieren die Zuwendung und Liebe, die sie so dringend brauchen.

Für unsere Hunde gibt es nichts schöneres, als dem Zwinger für einige Zeit täglich zu entfliehen und über Feld, Wald und Wiese zu streifen. Ob eher sportlich oder gemütlich, ob lange Spaziergänge oder ein kurzer – wir haben viele verschiedene Hunde mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Nach dem Spaziergang besteht oft noch die Möglichkeit einer kurzen Kuscheleinheit in unserer Patenecke auf dem Hof, das genießen die Fellnasen sehr.

Unsere Katzenkuschelpaten besuchen die Katzen in den Katzenhäusern oder in einem der Freigehege. Bei Katzen dauert die Eingewöhnung oft etwas länger und sie zeigen sich nicht immer sofort. Hier kann jeder nach Lust und Laune ein Buch mitnehmen und etwas laut vorlesen oder auch einfach ruhig auf einem Stuhl sitzen und warten, bis sich unsere Samtpfoten vor lauter Neugier aus ihren Verstecken wagen. Natürlich gibt es auch einige sehr verspielte und anhängliche Katzen, diese belagern den Paten sobald er den Raum betritt.  

Sollten wir ihr Interesse an einer Patenschaft geweckt haben, besuchen sie gerne unsere Neupatenschulung. Diese findet immer samstags um 12.30 Uhr im Tierheim statt. Weitere Informationen zur Patenschaft finden Sie unter „Aktiv helfen – Patenschaft“