Zap Slider

Mädchen

NOTFALL
ArtKatze
RasseEKH
Alter16,3 Jahre
Geschlechtweiblich
Kastriertja
HaltungWohnung
FellKurzhaar
Farbegetigert

Man nennt mich liebevoll "Mädchen". Ich suche nun ein schönes Zuhause für immer! Kommt mich bitte besuchen und erkundigt euch!
 
Patenbericht
 
Heute möchte ich noch einmal über „Mädchen“ berichten. Mädchen, eine kleine zierliche Grautigerin mit weißen Abzeichen, ist mit ihrem stolzen Alter von 16 Jahren bereits eine waschechte, aber gesunde Katzenseniorin.
 
Mädchen wurde ursprünglich zusammen mit ihrer damaligen Gefährtin Trixie im Tierheim abgegeben und zunächst, so schien es, auch erfolgreich gemeinsam mit dieser in ein neues Zuhause vermittelt.
 
Nach der Eingewöhnungszeit wendete sich jedoch das Blatt gegen Mädchen, die nun von ihrer Gefährtin so sehr gemobbt wurde, dass die neuen Besitzer sich entschieden, Mädchen an das Tierheim zurück zu geben.
 
Mädchen war hier im Katzenhaus auch vor der leider gescheiterten Vermittlung sehr scheu und zurückhaltend. Sie versteckte sich an Kuschelplätzen, die mit Decken verhangen sind, und verließ ihr Quartier nur in unbeobachteten Zeiten und nur zur Erledigung ihrer Grundbedürfnisse. Sie kam sichtlich schwer mit der Situation zurecht. Wenn ich sie in ihrem Quartier begrüßte, wirkte ihr Blick traurig, ihr Körper angespannt, niemals hat sie jedoch gefaucht oder geknurrt.
Mit der Zeit fasste Mädchen ein wenig Zutrauen zu mir, hielt den Blickkontakt, wenn ich ihr leise zuredete, und ließ sich das ein oder andere Mal behutsam über Stirn oder Wange streichen. Sie ließ sich dann auch gerne mal „betüddeln“, soll heißen, mal das Deckchen richten oder ihr ein Näpfchen hinter dem Vorhang parken, damit sie dort ungestört ein bisschen futtern kann. Und sie wagte erste kleine Ausflüge, zum Beispiel in eine Korbmuschel mit Aussicht, wie das Foto zeigt.
 
Als ich Mädchen jetzt nach ihrer Rückkehr ins Tierheim zum ersten Mal in ihrem Versteck wiedersah, wirkte sie - verständlicherweise - noch verängstigter, schien fast zu zittern und wendete ihren unsagbar traurigen Blick nach kurzer Zeit ab, um sich einzurollen.
Es hat sehr weh getan, Mädchen jetzt wieder so „zurückgeworfen“ zu erleben. Und es wird wieder Zeit und viel Vertrauensarbeit, auch von mir als Katzenpatin, brauchen, bis Mädchen diesen erneuten Verlust ihres Zuhauses einigermaßen verkraftet hat. Aber sie kennt aus ihrem langen Leben die sie umsorgende Menschenhand, und ich bin überzeugt, sie wird dieser wieder vertrauen wollen.
 
Wir suchen nun für das betagte Katzen“Mädchen“ ein zu ihrem Alter und Wesen passendes ruhiges und verständnisvolles „Für immer Zuhause“, wo sie als Einzelkatze endlich ihren Lebensabend voller Geborgenheit, Fürsorge und Liebe genießen darf.