Art Hund
Rasse engl. Bulldogge-Mix
Alter 7,1 Jahre
Geschlecht männlich
Kastriert ja
Höhe 46 cm
Gewicht 24,2 kg
Fell Kurzhaar
Farbe tricolor
Verhalten verspielt, anhänglich, braucht viel Bewegung und Beschäftigung

Atreju ist unser Sorgenkind und das gleich in mehreren Hinsichten. Zum einen leidet der sensible Rüde zunehmend unter dem Leben im Tierheim, er ist hier stark gestresst und das "Entspannen" fällt ihm immer schwerer. Zum anderen ist Atreju ein eher verschlossener, introvertierter Hund, der bisher kein freudvolles Leben hatte und dementsprechend auch wenig Vertrauen in fremde Menschen.
 
Selbst Menschen gegenüber, denen Atreju vertraut, zeigt er sich überaus zurückhaltend und nur selten, dass er durchaus verspielt und fröhlich sein kann.  Er fühlt sich generell unwohl bei zu engem Kontakt mit dem Menschen; an dieser Stelle sind Mensch und Hund darauf angewiesen, dass sie einander verstehen, was bedeutet: Atreju kommuniziert recht deutlich, aber der Mensch muss dies verstehen (z.B. er beschwichtigt sehr viel, dies muss der Mensch "lesen" können), denn ansonsten neigt Atreju dazu, seinen "Worten" Taten folgen zu lassen, wie er in der Vergangenheit schon bewiesen hat.
 
Aufgrund dessen vermitteln wir Atreju nur in hundeerfahrene und selbstsichere Hände, die ihn liebevoll, aber konsequent und souverän führen, und die gewillt sind, Atrejus Wesen einerseits zu nehmen wie es ist und andererseits die Zeit und den Willen haben, an seinen "Baustellen" zu arbeiten.  Außerdem ist es leider so, dass Atreju gesundheitlich nicht der der fitteste ist und somit auf keinen Fall mehr treffen steigen sollte, da er Probleme in der Brustwirbelsäule mit sich schleppt.
 
Bei sowohl körperlicher als auch geistiger Auslastung und entsprechender Arbeit mit Atreju (wir empfehlen einen erfahrenen Hundetrainer zu kontaktieren) besteht durchaus die Möglichkeit, dass aus Atreju ein guter Alltagsbegleiter werden kann und dass seine verspielte, liebevolle Seite mehr und mehr zum Vorschein kommt.
 
Bei Spaziergängen zeigt sich Atreju unauffällig, geht sehr gut an der Leine und ignoriert bei liebevoller, aber konsequenter Führung selbst pöbelnde Artgenossen. Grundsätzlich entscheidet bei Artgenossen die Sympathie über Atrejus Verträglichkeit. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Atreju die Auflage hat, mit Maulkorb (an den er sehr gut gewöhnt ist) und Leine geführt zu werden.
 
Wenn Sie Atreju kennenlernen möchten, dann besuchen Sie uns doch zu unseren Öffnungszeiten.