Art Hund
Rasse Pitbull
Alter 3,4 Jahre
Geschlecht männlich
Kastriert nein
Haltung Sachkundenachweis & Haltergenehmigung erforderlich!
Gewicht 38 kg
Fell Kurzhaar
Farbe braun-weiß
Verhalten nicht katzenverträglich

Winnie Puu ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Sachkundenachweis und Haltergenehmigung sind erforderlich. Kommt einfach mal zu den Öffnungszeiten vorbei und lernt ihn kennen.
 
Unser bildhübscher Winnie Puu ist auf der Suche nach seinem Honigtopf fürs Leben. Am liebsten würde er den ganzen Tag Leckerchen bekommen, was man allerdings nicht überstrapazieren sollte, denn er fordert nach einiger Zeit auch gerne seine Leckerlis lautstark und sehr körperbetont ein.
Wenn man Winnie die nötige Zeit gibt, die er braucht um warm zu werden mit seinem neuen Menschen, dann ist er sehr lernwillig und möchte viel mit seinem Menschen erleben. Zu seinen Bezugspersonen ist Winnie sehr aufgeschlossen und kuschelt auch gerne. Er entwickelt jedoch nach einiger Zeit einen Beschützerinstinkt und verteidigt seinen Menschen vor fremden Hunden. Wir können uns ihn jedoch mit einem souveränen Zweithund gut vorstellen, wobei es auch hier passieren kann, dass er seinen Kumpanen vor anderen beschützt.
Auch fremden Menschen gegenüber zeigt er deutlich, dass er diese auf Abstand halten möchte, indem er knurrt und auch durchaus den Weg nach vorne wählt.
Winnie braucht Hundeerfahrene Menschen, die ihm zeigen, dass nicht er die Verantwortung zu tragen hat sondern der Mensch. Auf Grund dessen empfehlen wir, sich einen erfahrenen Hundetrainer an die Seite zu holen.
Mit Katzen oder anderen Kleintieren ist Winnie nicht verträglich, wodurch wir uns ein neues zu Hause auch ohne Kinder für ihn wünschen würden.
 
Winnie Puu Patenbericht:
 
Winnie Puu ist ein toller, meist sehr souveräner und verkuschelter Pitbull, der seine Menschen sucht.
Nachdem er deutlich übergewichtig ins Tierheim gekommen ist, ist er mittlerweile topfit und kann alle neuen Abenteuer mitmachen, die es so gibt. Zudem ist er „hart im Nehmen“ und geht bei Wind und Wetter vor die Tür.
Er ist sehr anhänglich und bindet sich stark an seine Bezugspersonen. Wenn man mal kurz weggeht, fängt er an zu jammern und möchte einem überall hin folgen. Hier spielt auch sein Beschützerinstinkt mit ein: Vor allem bei fremden Menschen und anderen Hunden, auch wenn diese keine Gefahr darstellen. Um dieses Verhalten zu vermeiden bzw. zu verbessern, sollte Winnie eine sehr souveräne Bezugsperson haben, die ihm deutlich zeigt, dass man die Situation selbst unter Kontrolle hat. Bei halbherzigen Versuchen, übernimmt Winnie gerne wieder die Verantwortung. Wenn man ihm diese Verantwortung jedoch abnimmt, bekommt man einen tollen und intelligenten Hund, der auch sehr gehorsam ist! Ohne diese Verantwortung ist Winnie deutlich entspannter mit anderen Menschen und auch Artgenossen.
Winnie möchte alles für seine Menschen tun. Er versteht neue Kommandos und gewünschte Verhaltensweisen sehr schnell. Vor allem bei Hundeweibchen kann Winnie sehr charmant und entspannt sein. Diese werden dann auch gerne mal angewinselt.
Katzen und Kleintiere sollten jedoch nicht im Haushalt vorhanden sein. Diese mag er nicht sonderlich.
 
Winnie liebt es zu Kauen und zu Fressen. Mit Leckerchen sollte man es jedoch nicht übertreiben, da Winnie ab und zu fordernd und auch eine kleine Nervensäge sein kann. Dann packt er seine ganze Trickkiste aus, um irgendwie an Leckerchen zu kommen.
Notfalls werden diese auch geklaut. Er kann manchmal sehr frech sein J
 
Winnie liebt kuscheln und es darf kein Zentimeter Platz zwischen ihm und seinem Menschen sein. Zudem verteilt er auch gerne mal ein Küsschen.
Beim Spielen sollte man es nicht übertreiben. Winnie weiß manchmal nicht wie kräftig er ist und kann dementsprechend etwas ruppig werden.
 
Winnie bevorzugt beim ersten Kennenlernen sehr höfliche Menschen, die ihn nicht direkt überfordern und zu viel Kontakt einfordern. Wenn man anfangs seine Grenzen beachtet, kann man sich sehr schnell mit ihm anfreunden und bekommt einen treuen Freund fürs Leben.
 
Winnie würde sehr gerne unter einem Baum, mit seinem Honigtopf und seiner neuen Familie kuscheln.