Zap Slider

Unterstützung gesucht

Vor einiger Zeit haben wir Fotos von unseren Katzen, Vögeln, Meerschweinchen und auch Hunden gezeigt, wie sie ihre Geschenke von den Weihnachtsbaum-Geschenk-Aktionen „auspacken“ und sich darüber freuen. Natürlich haben wir auch unseren Kaninchen immer wieder kleine Freuden bereitet, mit vielen Heutunneln, Kräutermischungen, Hölzern, Häuschen und getrockneten Leckereien. Es ist so niedlich zu beobachten, wie neugierig unsere Kaninchen sind und wie erst einmal alles begutachtet wird, bevor es genüsslich verspeist wird.

Auch im neuen Zuhause soll es unseren Tieren gut gehen und jede Tierart hat ihre Eigenheiten in Ernährung und Haltung, sodass man hier immer wieder froh ist, wenn man auf externe Hilfe zurückgreifen kann. Hier unterstützen wir sehr gerne mit unseren Nachbesuchern. Jedes Tier wird von uns nachbesucht und wir stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Gerade bei den Kleintieren werden in letzter Zeit so viele vermittelt, dass wir händeringend tierliebe Mitglieder suchen, die diese Nachbesuche unterstützen möchten. Einmal im Monat trifft sich die Kleintiernachbesuchsgruppe im Tierheim und tauscht Informationen aus. Gerne können auch Mitglieder helfen, die noch nicht so viel Erfahrung mit Kleintieren haben, hier stehen die anderen Gruppenmitglieder helfend zur Seite oder man besucht die ersten Tiere gemeinsam.

Für die gesamte Städteregion Aachen suchen wir dringend Helfer. Dabei ist es auch egal, ob sie einen Nachbesuch im Monat übernehmen können oder gleich 3 pro Woche. Wir sind eine kleine Gruppe und jeder hat sein „Steckenpferd“ – von der Maus bis zum Nymphensittich ist alles dabei. Vor unserem Gruppentreffen verfüttern wir meistens noch mitgebrachtes frisches Grün an unsere Kleintiere. Danach haben wir meistens selber Appetit, sodass Kekse und Kaffee auch nicht fehlen dürfen und so vergeht unser Treffen immer wie im Flug. Haben wir ihr Interesse geweckt?

Melden sie sich gerne bei uns im Tierheimbüro und besuchen sie unser nächstes Treffen. Weitere Infos per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Verstärkung in unserem Team!


 

 

14.01.2018 um 18.15 Uhr auf WDR

 

Heute Abend um 18.15 Uhr können sie unsere kleinen Fernsehstars auf WDR bei „Tiere suchen ein Zuhause“ kennenlernen. Unsere beiden Opi´s Danny und Strolchi sind so liebenswert und auch der wunderschöne Chiko zeigt sich von seiner besten Seite. Letzte Woche wurden auch unsere Katzen Sorgenkinder Giggolo, Samira und Benni gefilmt. Die 3 suchen jeweils ein Zuhause bei katzenerfahrenden Menschen, die ihnen viel Freiraum geben und auf ihre Bedürfnisse eingehen können.

Bitte drücken sie uns und unseren Vierbeinern ganz fest die Daumen, dass alle ein schönes neues Zuhause finden werden.

 


 

 

Zeig mir die Welt

Junge Katzen sind einfach nur toll in ihrer Unbeschwertheit und Neugier zu beobachten. Alles wird neugierig untersucht…“was ist das“…“kann man das essen“…“kann man da reinbeißen“…man könnte stundenlang den quirligen und lustigen Samtpfoten zusehen. Katzen berühren unsere Herzen und jedem Katzenbesitzer, dem es mal nicht gut ging weiß,  sie sind mehr als unsere Lebensbegleiter, sie sind unsere Seelentröster und berühren uns ganz tief in unseren Herzen.

Umso wichtiger ist es für uns im Tierheim, das passende Zuhause für jeden einzelnen unserer Bewohner zu finden. Zu unseren Lebensumständen sollte der neue Wegbegleiter passen. Ist man viel arbeiten und unterwegs, eignen sich ältere Tiere viel besser, da sie viel schlafen und ruhiger sind. In einen turbulenteren Haushalt mit großem Garten passen sehr gut 2 junge Kätzchen, die sich dort nach Lust und Laune austoben können.

Kommen sie einfach zu den Öffnungszeiten ins Tierheim, wir finden den passenden Wegbegleiter für sie und sollte es nicht passen, nicht verzweifeln - für jeden findet sich mit etwas Geduld und Zeit der passende Begleiter.

 


 

Neue Homepage

Voller Vorfreude können wir ihnen hier schon mal einen Ausschnitt unserer neuen und modernen Website zeigen, die bald online gehen wird. Um diese gut bedienen zu können, werden in der kommenden Woche einige Mitarbeiter geschult. Sie können sich auf ein modernes Design und einige Neuerungen auf der neuen Website freuen.


 

 

Neujahrsgrüße von Taifun

 

Taifun und seine Freunde im Aachener Tierheim

wünschen allen ein frohes neues Jahr 2018

mit viel Freude, Glück und Gesundheit.

 


 

Ein kleines Dankeschön

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und für uns gab es viele schöne Happy Ends, viele Tiere bei denen wir die Hoffnung schon fast aufgegeben hatten, konnten gerettet und sogar in ein neues Zuhause vermittelt werden. Wir haben viel zusammen gelacht, uns über schöne Geschichten im Tierschutz gefreut, aber auch zusammen geweint und leider auch Tiere verloren. Jedoch ist jedes einzelne gerettete Tierseelchen ein Grund dafür, immer weiter zu machen und niemals aufzugeben.

Wir danken ganz herzlich allen Unterstützern, allen Spendern und unseren vielen ehrenamtlichen Helfern. Ohne sie könnten wir niemals so viel für den Tierschutz und die Tiere leisten. Wir hoffen, dass wir sie auch im neuen Jahr wieder bei uns begrüßen dürfen und weiterhin auf sie zählen können.

In diesem Sinne wünschen wir ihnen und ihren Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleiben sie dem Tierschutz treu und kämpfen sie bitte auch weiterhin gemeinsam mit uns für die Tiere.

 


 

Wundervolle Geschenke dank vielen Weihnachtsaktionen

In diesem Jahr wollten viele Filialen vom Fressnapf und Futterhaus sich an der Aktion „Weihnachtsgeschenke für Tierheimtiere“ beteiligen und wir waren sehr erstaunt, wie groß die Spendenbereitschaft war.

Im Fressnapf in Aachen (Rotter Bruch) kamen 3 Paletten voller Geschenke zu uns, eine ganze Wagenladung vom Fressnapf in Simmerath und 4 Paletten von den Futterhäusern in Nideggen und Düren zusammen. In Stolberg werden die Geschenke noch abgeholt.

Wir möchten ganz herzlich DANKE bei den beteiligten Futterhäusern und Fressnäpfen sagen und uns auch bei den ganzen Spendern der Geschenke bedanken!!! Wir hatten alle Tränen in den Augen, als wir diesen riesigen Geschenkeberg sahen. Damit auch sie an der „Bescherung“ teilhaben können, haben wir einige Geschenke an die Tiere verteilt und dabei fotografiert. Man sieht unseren Tieren die Freude an und es gibt für uns nichts schöneres, als die glücklichen Äuglein unserer Tiere zu sehen.

In den nächsten Tagen posten wir bei Facebook immer wieder Bilder von den Geschenken und wie sie „ausgepackt“ werden. Den Link stellen wir hier ein, damit auch sie sich die Fotos ansehen können. Wir wünschen ihnen viel Spaß dabei.

 

Tierbescherung – eine extra Leckerei für jeden tierischen Tierheimbewohner

In diesem Jahr freuten sich beide Jugendgruppen schon Wochen vorher auf den 23.12.2017, um unsere Vierbeiner mit Leckereien zu überraschen. An Weihnachten sollen auch unsere Tierheimtiere etwas „besonderes“ bekommen, während sie auf ein neues Zuhause warten und ihre Feiertage im Tierheim verbringen müssen.

Die Kinder von „Ein Herz für Pfoten“ und die Jugendlichen von den „Animal Protectors“ teilten sich in 2 Gruppen auf und jeder konnte das zubereiten, wozu er Lust hatte. Eine Gruppe schnippelte Obst und Gemüse klein, während die andere Gruppe fleißig Leberwurstbrote schmierte. Dank einer großzügigen Spende von Leberwurst, Toast und sogar gekochtem Hühnchenfleisch konnte alles im Tierheim frisch zubereitet und verfüttert werden.

Beim Rundgang durfte jeder Mal einen Hund mit einem köstlichen Leberwurstbrot verwöhnen oder frisches Grün in die Gehege der Meerschweinchen, Kaninchen und Co. verteilen. Da unsere Katzen teilweise sehr scheu und zurückhaltend sind, teilten wir uns in 4 kleine Gruppen und hatten ein wenig Glück und bekamen auch ein paar scheuere Samtpfoten zu sehen, denn das Fleisch roch so verführerisch, dass viele nicht wiederstehen konnten.

Anschließend gab es für unsere Jugendgruppen-Kids und ihre Betreuer noch Kinderpunsch und ein paar Kekse. Es war ein richtig schöner Vormittag im Tierheim, der allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht hat.

Wir freuen uns schon auf die nächste Aktion unserer beiden Jugendgruppen.